Projekte

Es war die Lärche …

Hamburg

04 2018

Für den Neubau der Grundschule Rahewinkel in Hamburg wurde die Tischlerei Hans Beyer mit der Anfertigung und Montage von Holzverkleidungen beauftragt. Das Material: massives Lärchenholz.

Lärchenholz gehört zu den schwersten und härtesten Nadelnutzhölzern Europas. Was lag also näher, als massives Lärchenholz für den „harten Schulalltag“ in der Hamburger Grundschule Rahewinkel einzusetzen. Und so lautete der Auftrag an die Tischlerei Beyer: Maßanfertigung und Endmontage von 600 cm2 großen Innenwandverkleidungen für die Aula sowie für die Seitengänge, die in die vier getrennten Schultrakte führen. Gearbeitet wurde mit 330 x 10 x 6 cm starken Lärchenholzbalken, die über eine Unterkonstruktion, gefüllt mit Brandschutz-Steinwolle, und eine Schichte aus schwarzer Bühnengaze, im Abstand von vier Zentimetern verschraubt wurden. 

In die Holzverkleidungen wurden farbige Sitznischen in Grün, Blau, Rot und Gelb in die Wandabwicklung integriert. Das Farbleitsystem, das sich auch in anderen baulichen Elementen wiederfindet, hilft den Schülern, sich in den vier Trakten des Gebäudes zurechtzufinden. Darüber wurden Heizkörper, Schaukästen sowie ein circa 40 Jahre altes Kunstwerk in die Holzkonstruktionen eingebunden. Das edle Holz besticht nicht durch seine natürlich-schöne Optik, sondern auch durch seine besondere Akustik.

Des Weiteren wurde eine Bühne gestaltet, die für die Einschulung und Schulfeiern jeglicher Art genutzt werden kann. Über einen Zeitraum von sechs Monaten waren täglich vier Mitarbeiter der Tischlerei Hans Beyer mit den Einbauarbeiten beschäftigt. (ds)